Image

Mit 18.500 Studierenden und 3.700 Beschäftigten ist die Technische Universität Braunschweig die größte Technische Universität Norddeutschlands. Sie steht für strategisches und leistungsorientiertes Denken und Handeln, relevante Forschung, engagierte Lehre und den erfolgreichen Transfer von Wissen und Technologien in Wirtschaft und Gesellschaft. Konsequent treten wir für Familienfreundlichkeit und Chancengleichheit ein.

Unsere Forschungsschwerpunkte sind Mobilität, Infektionen und Wirkstoffe, Metrologie sowie Stadt der Zukunft. Starke Ingenieurwissenschaften und Naturwissenschaften bilden unsere Kerndisziplinen. Diese sind eng vernetzt mit den Wirtschafts- und Sozial-, Erziehungs- und Geisteswissenschaften.

Unser Campus liegt inmitten einer der forschungsintensivsten Regionen Europas. Mit den über 20 Forschungseinrichtungen in unserer Nachbarschaft arbeiten wir ebenso erfolgreich zusammen wie mit unseren internationalen Partnerhochschulen.

FAKULTÄT FÜR ARCHITEKTUR, BAUINGENIEURWESEN UND UMWELTWISSENSCHAFTEN
DEPARTMENT Bauingenieurwesen und Umweltwissenschaften
Institut für Geomechanik und Geotechnik

Wir bieten eine

PROFESSUR FÜR 
„Geomechanik und Geotechnik“
BES.-GR. W3

Die Besetzung ist geplant zum 01.04.2024.

Ihre Aufgaben

Die*der Stelleninhaber*in soll in der Fakultät Architektur, Bauingenieurwesen und Umweltwissenschaften die Forschungsgebiete Geomechanik und Geotechnik international sichtbar vertreten und das wissenschaftliche Profil der TU Braunschweig in diesem Bereich innovativ weiterentwickeln.

Die Schwerpunkte in der Grundlagen- und der Anwendungsforschung sollen insbesondere in der integrierten Betrachtung von Wechselwirkungen zwischen Boden, Umwelt und Wasser, dem Klimawandel und Boden, der nachhaltige Nutzung von Baustoffen, der Verwirklichung der Energiewende, der Offshore-Technik sowie den Endlagerungsfragen liegen.

Mögliche Forschungsschwerpunkte sind:

  • Offshore-)Gründungen und Verankerungen sowie Rückbau
  • Nachhaltigkeit geotechnischer Verfahren
  • Thermodynamische Aspekte der Geotechnik
  • Weiterentwicklung von Stoffmodellen, z.B. zum Kriechverhalten von Salz- und Tonstein im untertägigen Hohlraumbau
  • Nutzung von Methoden zur/aus der Digitalisierung und den Datenwissenschaften
  • Reduktion des Verbrauchs von Energie, Ressourcen und von CO2-Emissionen in der Geotechnik
  • Entwicklung verfahrenstechnischer Lösungen mit Berücksichtigung der Anforderungen aus Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Automatisierung bei der Planung und Durchführung geotechnischer Maßnahmen

Unsere Erwartungen

Die Professur muss das Fachgebiet Geomechanik und Geotechnik in seiner vollen Breite in den Grundlagenfächern des Bachelorstudiums (in deutscher Sprache) und im Masterstudium der Studiengänge Bau-, Umwelt- und Wirtschaftsingenieurwesen in deutscher und englischer Sprache vertreten.

Die Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit mit anderen Fachgebieten der Fakultät, z.B. aus der numerischen Modellierung oder den Forschungsfeldern des Bau- und Umweltingenieurwesens sowie in den Umweltnaturwissenschaften wird vorausgesetzt. Darüberhinaus ist eine aktive Beteiligung an der Ausgestaltung des Forschungsschwerpunkts "Stadt der Zukunft" gewünscht. Die Professur bereichert die Beteiligung der TUBS am Forschungszentrum Küste, an dem sie mit einem Sitz im Direktorium vertreten ist. Die Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung auf allen Ebenen ist obligatorisch.

Wir erwarten weiterhin:

  • Die erfolgreiche Kandidatin/der erfolgreiche Kandidat ist in Wissenschaft und Praxis einschlägig ausgewiesen und verfügt über mehrjährige Erfahrung. Wissenschaftliche Exzellenz soll durch Publikationstätigkeit in internationalen, begutachteten Zeitschriften und durch erfolgreiche Einwerbung von Drittmitteln nachgewiesen werden. Wünschenswert ist Erfahrung in der Beantragung und Bearbeitung von Projekten wissenschaftlich anspruchsvoller Drittmittelgeber wie der DFG oder des ERC.
  • Praktische Erfahrungen im Bereich der Geotechnik können durch die Übernahme beratender, planender oder leitender Funktionen in geotechnischen Projekten belegt werden.
  • Internationale Vernetzung
  • Didaktische Eignung, sprachliche Kenntnisse zur Durchführung der Lehre in englischer und deutscher Sprache
  • Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit in Fakultätsangelegenheiten und Gremien sowie zur interdisziplinären Zusammenarbeit
  • Teamfähigkeit und soziale Kompetenz

Einstellungsvoraussetzungen, § 25 NHG

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium
  • Pädagogische Eignung, der Nachweis ist hierzu u.a. durch eine Lehrprobe zu erbringen
  • Besondere Befähigung zu vertiefter selbständiger wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch eine überdurchschnittliche Promotion nachgewiesen   wird, oder die besondere Befähigung zu künstlerischer Arbeit und
  • zusätzliche wissenschaftliche Leistungen, die in der Regel im Rahmen einer Juniorprofessur, einer Habilitation oder durch habilitationsadäquate Leistungen erbracht worden sind.

Hinweise

Die Technische Universität Braunschweig trifft Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Wir sind bestrebt, den Frauenanteil zu erhöhen und fordern daher Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden bei gleichwertiger Qualifikation vorrangig berücksichtigt. Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Menschen haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerber*innen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Bewerbungen von Wissenschaftler*innen aus dem Ausland sind ausdrücklich erwünscht.

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle. Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden. Bewerber*innen, die zum Zeitpunkt der beabsichtigten Ernennung das 50. Lebensjahr schon vollendet haben und nicht bereits in einem Beamtenverhältnis stehen, werden grundsätzlich im Angestelltenverhältnis eingestellt.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bewerber*innen werden gebeten, den üblichen Unterlagen:

  • Akademischer Werdegang (Curriculum Vitae)
  • Akademische Zeugnisse und Urkunden
  • Publikationsliste
  • Drittmittelliste unter Angabe der Projektnummer und der pers. Projektfunktion
  • Forschungskonzept mit Drittmittelliste unter Angabe der Projektnummer und der pers. Projektfunktion
  • Lehrkonzept mit Liste der Lehrveranstaltungen sowie Lehrevaluationen
  • ggf. Nachweis über anerkannte Eltern- und Pflegezeiten
  • ggf. Nachweis über eine anerkannte Schwerbehinderung.

BEWERBUNGSFRIST

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung bis zum 30.09.2022

ANSPRECHPERSONEN

Fragen zur Professur beantwortet Ihnen gerne

Prof. Dr. -Ing. Nils Goseberg
T + 49 531 391 3930
n.goseberg@tu-braunschweig.de

Für Rückfragen in personalrechtlichen Angelegenheiten wenden Sie sich bitte an

Anne Fritz/Nicole Brückner,
T + 49 531 391 14143
berufungen@tu-braunschweig.de

www.tu-braunschweig.de

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung