Image

Mit rund 17.000 Studierenden und 3.800 Beschäftigten ist die Technische Universität Braunschweig die größte Technische Universität Norddeutschlands. Sie steht für strategisches und leistungsorientiertes Denken und Handeln, relevante Forschung, engagierte Lehre und den erfolgreichen Transfer von Wissen und Technologien in Wirtschaft und Gesellschaft. Konsequent treten wir für Familienfreundlichkeit und Chancengleichheit ein.

Unsere Forschungsschwerpunkte sind Mobilität, Engineering for Health, Metrologie sowie Stadt der Zukunft. Starke Ingenieurwissenschaften und Naturwissenschaften bilden unsere Kerndisziplinen. Diese sind eng vernetzt mit den Wirtschafts- und Sozial-, Erziehungs- und Geisteswissenschaften.

Unser Campus liegt inmitten einer der forschungsintensivsten Regionen Europas. Mit den über 20 Forschungseinrichtungen in unserer Nachbarschaft arbeiten wir ebenso erfolgreich zusammen wie mit unseren internationalen Partnerhochschulen.

Fakultät für Geistes- und Erziehungswissenschaften
Institut für Germanistik

Wir bieten eine

PROFESSUR FÜR DAS LEHRGEBIET
„Didaktik der deutschen Sprache“
BES.-GR. W 2

Die Besetzung ist zum 01.10.2023 geplant.

Ihre Aufgaben

Die Professur hat ihren Schwerpunkt in der Didaktik der deutschen Sprache für den schulischen Unterricht mit den Kernbereichen Grammatikdidaktik und Schriftspracherwerb. In Forschung und Lehre soll sie das Gebiet der Didaktik der deutschen Sprache in ihrer gesamten Breite vertreten. Die Professur soll in den Lehramtsstudiengängen (polyvalenter Bachelor Germanistik, Master of Education Lehrämter Grund, Haupt- und Realschule sowie Gymnasium, Fach: Deutsch) verantwortlich tätig werden. Erwünscht ist zudem die Kooperation mit benachbarten Fächern der Fakultät und der TU Braunschweig insgesamt wie auch mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen und allgemeinbildenden Schulen der Region Braunschweig.

Die Bewerber*innen sollten außerdem über einschlägige Erfahrungen und ein wissenschaftliches Profil in mindestens zwei der folgenden Bereiche verfügen:

  • Orthografiedidaktik
  • Wortschatzdidaktik
  • Didaktik der mündlichen Kommunikation
  • sprachliches Lernen im digitalen Kontext
  • Mehrsprachigkeit

Unsere Erwartungen

  • Ausgewiesene theoretische und/ oder empirische Forschungsstärke in der Didaktik der deutschen Sprache
  • Breite Lehrerfahrung in der Didaktik der deutschen Sprache
  • Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit innerhalb des Instituts, der Fakultät sowie der TU Braunschweig und außeruniversitären Forschungseinrichtungen vor allem Bereiche der MINT-Fächer und der empirischen Bildungswissenschaft
  • Erfahrung mit und Bereitschaft zur Mitwirkung an der Selbstverwaltung der Hochschule sowie der Wissenschaftsorganisation und der Organisation von Studiengängen
  • Erfahrung mit und Bereitschaft zur Einwerbung von Drittmitteln
  • Bereitschaft an der Internationalisierung der Hochschule sowie in der Forschung mitzuwirken
  • Bereitschaft zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses

Einstellungsvoraussetzungen, § 25 NHG

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium
  • Praktische Schulerfahrung vorzugsweise durch abgeschlossene Referendariat/Vorbereitungsdienst oder geeignete pädagogische Erfahrung oder eine den Aufgaben entsprechende Erfahrung in der empirischen Forschung
  • Besondere Befähigung zu vertiefter selbständiger wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch eine überdurchschnittliche Promotion nachgewiesen wird und
  • Einschlägige Habilitation oder habilitationsadäquate Leistungen

Hinweise

Die Technische Universität Braunschweig trifft Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Wir sind bestrebt, den Frauenanteil zu erhöhen und fordern daher Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden bei gleichwertiger Qualifikation vorrangig berücksichtigt. Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Menschen haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerber*innen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Bewerbungen von Wissenschaftler*innen aus dem Ausland sind ausdrücklich erwünscht.

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle. Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden. Bewerber*innen, die zum Zeitpunkt der beabsichtigten Ernennung das 50. Lebensjahr schon vollendet haben und nicht bereits in einem Beamtenverhältnis stehen, werden grundsätzlich im Angestelltenverhältnis eingestellt.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bewerber*innen (m/w/d) werden gebeten, den üblichen Unterlagen

  • Akademische Zeugnisse und Urkunden
  • Publikationsliste
  • Drittmittelliste unter Angabe der Projektnummer und der pers. Projektfunktion
  • Liste der Lehrveranstaltungen und Lehrevaluationen
  • Forschungs- und Lehrkonzept
  • Ggf. Nachweis über Eltern- und Pflegezeiten
  • Ggf. Nachweis über eine anerkannte Schwerbehinderung

eine Kurzübersicht der persönlichen Daten beizufügen. 

Bitte bewerben Sie sich über unser Onlineportal.

BEWERBUNGSFRIST

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung bis zum 31.01.2023

ANSPRECHPERSONEN

Fragen zur Professur beantwortet Ihnen gerne

Prof. Dr. Carmen Becker,
T + 49 531 391 8725
c.becker@tu-braunschweig.de

Für Rückfragen in personalrechtlichen Angelegenheiten wenden Sie sich bitte an

Anne Fritz,
T + 49 531 391 4350
berufungen@tu-braunschweig.de

Für technischen Support wenden Sie sich bitte an

Nicole Brückner,
T + 49 531 391 14143
nicole.brueckner@tu-braunschweig.de

www.tu-braunschweig.de

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung