Image

Mit nahezu 17.800 Studierenden und 3.800 Beschäftigten ist die Technische Universität Braunschweig die größte Technische Universität Norddeutschlands. Sie steht für strategisches und leistungsorientiertes Denken und Handeln, relevante Forschung, engagierte Lehre und den erfolgreichen Transfer von Wissen und Technologien in Wirtschaft und Gesellschaft. Konsequent treten wir für Familienfreundlichkeit und Chancengleichheit ein.

Unsere Forschungsschwerpunkte sind Mobilität, Infektionen und Wirkstoffe, Metrologie sowie Stadt der Zukunft. Starke Ingenieurwissenschaften und Naturwissenschaften bilden unsere Kerndisziplinen. Diese sind eng vernetzt mit den Wirtschafts- und Sozial-, Erziehungs- und Geisteswissenschaften.

Unser Campus liegt inmitten einer der forschungsintensivsten Regionen Europas. Mit den über 20 Forschungseinrichtungen in unserer Nachbarschaft arbeiten wir ebenso erfolgreich zusammen wie mit unseren internationalen Partnerhochschulen.

Die Fraunhofer-Gesellschaft mit Sitz in Deutschland ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt sie eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft.

Die Technische Universität Braunschweig kooperiert langjährig mit dem Fraunhofer-Institut für Schicht- und Oberflächentechnik (IST). In den letzten drei Jahren ist die Kooperation auf das Gebiet der Verfahrens- und Fertigungstechnik mit besonderem Fokus auf Energiespeicher und –wandler ausgedehnt worden. Diese Aktivitäten erfolgen vor allem innerhalb des in Braunschweig angesiedelten Fraunhofer Projektzentrums für Energiespeicher und –systeme (ZESS).

Image

Wir bieten im Rahmen einer gemeinsamen Berufung (Karlsruher Modell) eine

Tenure-Track-Professur für
„Batterie- und Brennstoffzellen-Prozesstechnik“
am Institut für Partikeltechnik (iPAT) der Fakultät Maschinenbau verbunden mit
einer Leitungsfunktion am Fraunhofer-Institut für Schicht- und Oberflächentechnik (IST)

BES.-GR. W2 mit Tenure Track nach W3                              

Die Besetzung ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt geplant.

Bei der ausgeschriebenen Stelle handelt es sich um eine im Rahmen des Bund-Länder-Programms zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses (WISNA-Nachwuchspakt) geförderte Professur und unterliegt damit den Förderbedingungen des Programms.

Bewerbende sollen daher nur innerhalb der vierjährigen Frist nach dem Tag der Verteidigung ihrer Promotion an der TU Braunschweig ernannt werden.

Ihre Aufgaben

Die zu berufende Person vertritt kompetent das Fachgebiet „Batterie- und Brennstoffzellen-Prozesstechnik“ in Lehre und Forschung sowie im Forschungs- und Technologiemanagement. Die Forschung soll sich auf die Synthese, Konditionierung und Weiterverarbeitung von partikulären Materialien für Komponenten neuartiger Batterien (Festkörperbatterien, Durchflussbatterien, Metall-Luft-Batterien) und Brennstoffzellen sowie die verfahrenstechnische Produktion dieser Komponenten fokussieren, insbesondere unter Einbeziehung von Sekundärmaterialien und unter Einsatz tiefgehender physikalischer und elektrochemischer Charakterisierungsmethoden.

Die Tätigkeitsfelder der Professur liegen entsprechend in den Bereichen:

  • Prozesse zur Synthese und Konditionierung innovativer Aktiv- und Passivmaterialien wie Kathodenmaterialien und Festelektrolyte aus Primär- und Sekundärrohstoffen
  • Design und verfahrenstechnische Produktion von Komponenten (Elektroden, Membranen, Bipolarplatten) für neuartige Batterien und Brennstoffzellen
  • Methoden zur physikalischen und elektrochemischen Charakterisierung der Materialien und Komponenten

Das aufzubauende ingenieurwissenschaftliche Forschungsportfolio der neu geschaffenen Professur soll auch materialwissenschaftliche Fragestellungen im Bereich der Batterie- und Brennstoffzellentechnik einbeziehen. Dabei soll die Professur die Forschungsfelder anwendungsbezogen wissenschaftlich untersuchen und weiterentwickeln.

Unsere Erwartungen

  • Übernahme einer Leitungsfunktion am Institut für Partikeltechnik der TU Braunschweig im Bereich der Batterieverfahrenstechnik
  • Bereichsleitung am Fraunhofer Institut für Schicht- und Oberflächentechnik (IST) in Braunschweig
  • Nachgewiesene Forschungs- und Lehrerfahrung in mehreren der o.g. Bereiche 
  • Einschlägige Publikationen in internationalen Zeitschriften
  • Bereitschaft zu anwendungsbezogener wissenschaftlicher Untersuchung und Weiterentwicklung des Forschungsfeldes
  • Aktive Beteiligung am Forschungsschwerpunkt "Mobilität" und zudem möglichst auch „Stadt der Zukunft“ und „Metrologie“ der TU Braunschweig
  • Bereitschaft zur Mitwirkung an interdisziplinären Verbundprogrammen, insbesondere innerhalb des Forschungszentrums Battery LabFactory Braunschweig (BLB) und des Fraunhofer Projektzentrums für Energiespeicher und –systeme (ZESS)
  • Nachgewiesene Erfahrung mit Translationsprojekten und hohe Bereitschaft zur Einwerbung von Drittmitteln
  • Didaktisches Geschick sowie Freude und Gestaltungswillen in der Lehre
  • Fähigkeit und Bereitschaft, Lehrveranstaltungen in englischer Sprache abzuhalten
  • Bereitschaft zur Mitwirkung an der Selbstverwaltung der Hochschule, insbesondere der Fakultät für Maschinenbau
  • Bereitschaft, an der Internationalisierung der Hochschule  mitzuwirken

Einstellungsvoraussetzungen, § 25 NHG

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium
  • Nachgewiesene pädagogisch-didaktische Eignung
  • Besondere Befähigung zu vertiefter selbständiger wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch eine überdurchschnittliche Promotion nachgewiesen wird und
  • Zusätzliche wissenschaftliche Leistungen, die in der Regel im Rahmen einer Juniorprofessur, einer Habilitation oder durch habilitationsadäquate Leistungen erbracht worden sind.

Die Beschäftigung erfolgt bei Erfüllung der allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen in einem Beamtenverhältnis auf Zeit gem. § 28 Abs. 1 S. 1 Nr . 5 NHG für die Dauer von fünf Jahren. Bei positivem Ausgang des in der Tenure-Track-Ordnung der TU Braunschweig geregelten Verfahrens erfolgt eine Berufung auf eine unbefristete Professur in der Besoldungsgruppe W3 NBesO ohne weitere Ausschreibung.

Hinweise

Die Technische Universität Braunschweig und die Fraunhofer-Gesellschaft treffen Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Wir sind bestrebt, den Frauenanteil zu erhöhen und fordern daher Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden bei gleichwertiger Qualifikation vorrangig berücksichtigt. Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Menschen haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerber*innen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. 

Bewerbungen von Wissenschaftler*innen aus dem Ausland sind ausdrücklich erwünscht.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bitte beachten Sie, dass lediglich Bewerbungen, die über das Online-Formular der TU Braunschweig eingehen, berücksichtigt werden können.

Bewerbende (m/w/d) werden gebeten, die üblichen Unterlagen einzureichen:

  • Anschreiben
  • Kurzübersicht der persönlichen Daten (Lebenslauf)
  • Akademische Zeugnisse und Urkunden
  • Publikationsliste, inkl. Kopien von 3 ausgewählten Publikationen
  • Drittmittelliste unter Angabe der Projektnummer und der pers. Projektfunktion
  • Forschungs- und Lehrkonzept
  • Liste der Lehrveranstaltungen, Lehrevaluationen
  • Ggf. Nachweis über anzuerkennende Pflege- und Elternzeiten
  • Ggf. Nachweis über  eine anerkannte Schwerbehinderung.

BEWERBUNGSFRIST

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung bis zum 15.08.2022

ANSPRECHPERSONEN

Fragen zur Professur beantwortet Ihnen gerne

Prof. Dr.-Ing. Klaus Dilger,
T + 49 531 391 95500
k.dilger@tu-braunschweig.de

Für Rückfragen in personalrechtlichen Angelegenheiten wenden Sie sich bitte an

Anne Fritz/Nicole Brückner,
T + 49 531 391 14143
berufungen@tu-braunschweig.de

www.tu-braunschweig.de

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung