Image

Mit nahezu 17.800 Studierenden und 3.800 Beschäftigten ist die Technische Universität Braunschweig die größte Technische Universität Norddeutschlands. Sie steht für strategisches und leistungsorientiertes Denken und Handeln, relevante Forschung, engagierte Lehre und den erfolgreichen Transfer von Wissen und Technologien in Wirtschaft und Gesellschaft. Konsequent treten wir für Familienfreundlichkeit und Chancengleichheit ein.

Unsere Forschungsschwerpunkte sind Mobilität, Infektionen und Wirkstoffe, Metrologie sowie Stadt der Zukunft. Starke Ingenieurwissenschaften und Naturwissenschaften bilden unsere Kerndisziplinen. Diese sind eng vernetzt mit den Wirtschafts- und Sozial-, Erziehungs- und Geisteswissenschaften.

Fakultät für Maschinenbau

Wir bieten eine

Tenure-Track-Professur für „Alternative Antriebsssteme für die Luftfahrt“
BES.-GR. W1 mit Tenure Track nach W2

Die Besetzung ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt geplant.

Bei der ausgeschriebenen Stelle handelt es sich um eine im Rahmen des Bund-Länder-Programms zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses (WISNA-Nachwuchspakt) geförderte Professur und unterliegt damit den Förderbedingungen des Programms. 

Bewerbende sollen daher nur innerhalb der vierjährigen Frist nach dem Tag der Verteidigung ihrer Promotion an der TU Braunschweig ernannt werden.

Ihre Aufgaben

Die Arbeitsgebiete der Professur umfassen die Grundlagenforschung zur Energiewandlung und Architektur sowie des Betriebsverhaltens von alternativen Luftfahrt-Antriebssystemen im für das Anwendungsfeld der Transportluftfahrt. Die Forschungsausrichtung soll einen wesentlichen Beitrag innerhalb des Exzellenzclusters für nachhaltige und energieeffiziente Luftfahrt (SE²A) an der TU Braunschweig sowie innerhalb des Niedersächsischen Forschungszentrums für Luftfahrt (NFL) leisten. Bei entsprechender Leistung soll der/die Stelleninhaber/in die Möglichkeit erhalten, über ein W2-Verfahren ohne Ausschreibung die Professur zu verstetigen

Die gewünschten Tätigkeitsfelder der Professur in der Forschung sollen dabei die folgenden Bereiche abdecken:

  • Modellbildung und Bewertung alternativer Luftfahrt-Antriebssysteme
  • Methoden der Leistungsbilanzierung von alternativen Antriebssystemen
  • Technologien hybrid-elektrische Antriebe
  • Thermische Analyse und Thermalmanagement von alternativen Antriebssystemen
  • Neue Integrationsformen von Antriebssystemen und Analyse der Wechselwirkungen

Die Professur ist am Institut für Flugantriebe und Strömungsmaschinen in der Fakultät für Maschinenbau angesiedelt, und wirkt an der Leitung dieses Instituts mit. Zudem wird erwartet, dass sich die Professur aktiv in die Kooperationen des NFL sowie des Exzellenzclusters SE²A einbringt.

Darüber hinaus soll die Professur die wissenschaftlichen Methoden und aktuellen Forschungsergebnisse in die Lehre einbringen. In der Lehre ist die Professur in die Bachelor- und Masterprogramme der Fakultät Maschinenbau eingebunden, insbesondere in die Masterstudiengänge Luft- und Raumfahrttechnik, Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen Maschinenbau.

Unsere Erwartungen

  • Ausgewiesene wissenschaftliche Qualifikation
  • Publikationen in internationalen begutachteten Zeitschriften
  • Einschlägige Erfahrung mit ausgewiesener Kompetenz auf mindestens zwei der oben genannten Bereiche und nachgewiesener Fähigkeit zur Grundlagenforschung
  • Aktive Beteiligung in den Kooperationen des NFL sowie des Exzellenzclusters SE²A, am Forschungsschwerpunkt "Mobilität" der TU Braunschweig sowie an koordinierten interdisziplinären Verbundprojekten
  • Erste Erfahrungen in der Einwerbung von Drittmitteln und der Durchführung von grundlagen- und anwendungsorientierten Drittmittelprojekten
  • Didaktisches Geschick sowie Freude und Gestaltungswillen in der Lehre
  • Fähigkeit und Bereitschaft, Lehre in deutscher und englischer Sprache abzuhalten
  • Bereitschaft zur aktiven Mitwirkung an der Selbstverwaltung der Hochschule, insbesondere der Fakultät für Maschinenbau
  • Bereitschaft an der Internationalisierung der Hochschule mitzuwirken

Einstellungsvoraussetzungen, § 30 NHG

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium
  • Pädagogisch-didaktische Eignung
  • Besondere Befähigung zu vertiefter selbständiger wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch eine überdurchschnittliche Promotion nachgewiesen wird

Die Beschäftigung erfolgt bei Erfüllung der allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen in einem Beamtenverhältnis auf Zeit zunächst für die Dauer von drei Jahren. Bei erfolgreicher Zwischenevaluation gem. § 30 Abs. 4 S. 2 NHG wird die Professur um weitere drei Jahre verlängert. Bei positivem Ausgang des in der Tenure-Track-Ordnung der TU Braunschweig geregelten Verfahrens erfolgt bei Vorliegen der sonstigen gesetzlichen Voraussetzungen eine Berufung auf eine unbefristete Professur in der Besoldungsgruppe W2 NBesO ohne weitere Ausschreibung.

Hinweise

Die Technische Universität Braunschweig trifft Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Wir sind bestrebt, den Frauenanteil zu erhöhen und fordern daher Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden bei gleichwertiger Qualifikation vorrangig berücksichtigt. Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Menschen haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerbenden gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.

Bewerbungen von Wissenschaftler*innen aus dem Ausland sind ausdrücklich erwünscht.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bitte beachten Sie, dass lediglich Bewerbungen, die über das Online-Formular der TU Braunschweig eingehen, berücksichtigt werden können.

Bewerbende (m/w/d) werden gebeten, die üblichen Unterlagen einzureichen:

  • Anschreiben
  • Kurzübersicht der persönlichen Daten (Lebenslauf)
  • Akademische Zeugnisse und Urkunden
  • Publikationsliste, inkl. Kopien von 3 ausgewählten Publikationen
  • Drittmittelliste unter Angabe der Projektnummer und der pers. Projektfunktion
  • Liste der Lehrveranstaltungen, Lehrevaluationen
  • Lehr- und Forschungskonzept
  • ggf. Nachweis über anzuerkennende Pflege- und Elternzeiten
  • ggf. Nachweis über eine anerkannte Schwerbehinderung

BEWERBUNGSFRIST

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung bis zum 15.07.2022

ANSPRECHPERSONEN

Fragen zur Professur beantwortet Ihnen gerne

Prof. Dr. Rolf Radespiel,
T + 49 531 391 94250
r.radespiel@tu-braunschweig.de

Für Rückfragen in personalrechtlichen Angelegenheiten wenden Sie sich bitte an

Nicole Brückner,
T + 49 531 391 14143
nicole.brueckner@tu-braunschweig.de

www.tu-braunschweig.de

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung