Image

Mit 17.800 Studierenden und 3.800 Beschäftigten ist die Technische Universität Braunschweig die größte Technische Universität Norddeutschlands. Sie steht für strategisches und leistungsorientiertes Denken und Handeln, relevante Forschung, engagierte Lehre und den erfolgreichen Transfer von Wissen und Technologien in Wirtschaft und Gesellschaft. Konsequent treten wir für Familienfreundlichkeit und Chancengleichheit ein.

Unsere Forschungsschwerpunkte sind Mobilität, Engineering for Health, Metrologie sowie Stadt der Zukunft. Starke Ingenieurwissenschaften und Naturwissenschaften bilden unsere Kerndisziplinen. Diese sind eng vernetzt mit den Wirtschafts- und Sozial-, Erziehungs- und Geisteswissenschaften.

Unser Campus liegt inmitten einer der forschungsintensivsten Regionen Europas. Mit den über 20 Forschungseinrichtungen in unserer Nachbarschaft arbeiten wir ebenso erfolgreich zusammen wie mit unseren internationalen Partnerhochschulen.

FAKULTÄT FÜR ARCHITEKTUR, BAUINGENIEURWESEN UND UMWELTWISSENSCHAFTEN
Institut für Verkehr und Stadtbauwesen

Wir bieten eine

JUNIORPROFESSUR FÜR
„Planung und Betrieb öffentlicher Verkehrssysteme“
BES.-GR. W1 mit Tenure Track nach W2

Die Besetzung soll zum nächstmöglichen Zeitpunkt erfolgen.

Ihre Aufgaben

Wir suchen eine forschungsstarke Persönlichkeit, die den Aufgabenbereich der Planung und des Betriebs öffentlicher Verkehrssysteme international sichtbar vertritt und das wissenschaftliche Profil der TU Braunschweig in diesem Bereich innovativ weiterentwickelt.

Zur Bewältigung der Anforderungen, die sich aus heutiger und zukünftiger gesellschaftlicher Sicht für den Öffentlichen Verkehr ergeben, forscht die Professur unter dem Blickwinkel der übergeordneten Themen Teilhabe, Umwelt & Nachhaltigkeit, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit, und berücksichtigt bei allen Innovationen eine Gesamtsystemsicht sowie die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen. Die Schwerpunkte in der Grundlagen- und der Anwendungsforschung sollen insbesondere die Bereiche der Planung, des Betriebs und der Vernetzung von öffentlichen Verkehrssystemen umfassen.

Konkrete Forschungsinhalte umfassen beispielweise:

Im Bereich der Planung von öffentlichen Verkehrssystemen

  • die datengestützte Modellierung der Verkehrsnachfrage im öffentlichen Verkehr,
  • Verfahren der automatischen Datenerfassung und der Analyse großer Datenmengen („Big Data Analytics“),
  • die Netzplanung unter Berücksichtigung verschiedener (öffentlicher) Verkehrsmittel und der Daseinsvorsorge,
  • die Automatisierung des Öffentlichen Verkehrs.

Im Bereich des Betriebs von öffentlichen Verkehrssystemen

  • flexible Betriebsformen zur Erschließung ländlicher Räume,
  • das Service Design für neue Mobilitätsangebote („MaaS - Mobility as a Service“),
  • die Modellierung und Simulation und Optimierung vernetzter Betriebsabläufe und
  • die Optimierung des Einsatzes von Ressourcen.

Die Professur ist an der Fakultät Architektur, Bauingenieurwesen und Umweltwissenschaften angesiedelt und vertritt den Bereich des Öffentlichen Verkehrs in den Studiengängen Architektur, Bau-, Umwelt-, Verkehrs- und Wirtschaftsingenieurwesen/Bau in der Lehre.

Die Forschungsschwerpunkte „Mobilität“ und „Stadt der Zukunft“ bieten der Professur hervorragende interdisziplinäre Anschlussmöglichkeiten an der TU Braunschweig.

Unsere Erwartungen

  • In der Lehre soll das Fach Öffentliche Verkehrssysteme in den Grundlagenfächern des Bachelorstudiums und im Masterstudium jeweils in deutscher und englischer Sprache vertreten werden.
  • Erwartet wird die Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit mit anderen Fachgebieten der Fakultät und zu Querschnittsthemen der Fakultät wie beispielsweise Umweltschutz und Digitalisierung.
  • Darüber hinaus ist eine aktive Beteiligung an der Ausgestaltung der Forschungsschwerpunkte der TU Braunschweig „Stadt der Zukunft“ und „Mobilität“ erwünscht.
  • Die*der erfolgreiche Kandidat*in ist wissenschaftlich einschlägig ausgewiesen und verfügt über eine solide Erfahrung in der Planung und dem Betrieb von Verkehrssystemen.
  • Das wissenschaftliche Potenzial soll durch eine ausgezeichnete, dem akademischen Alter angemessene Publikationsleistung nachgewiesen sein.
  • Weitere Kriterien sind Erfahrungen in der Lehre (auch in englischer Sprache), erfolgreiche Einwerbung und/oder verantwortliche Bearbeitung von anspruchsvollen Projekten, Internationalisierung, fachspezifisches Engagement (z. B. Gremientätigkeit), Führungskompetenz und weitere außerfachliche bzw. fachübergreifende (persönliche, soziale und methodische) Kompetenzen.

Einstellungsvoraussetzungen, § 30 NHG

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium
  • Pädagogische-didaktische Eignung, der Nachweis ist hierzu u.a. durch eine Lehrprobe zu erbringen.
  • Besondere Befähigung zu selbständiger wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch eine überdurchschnittliche Promotion nachgewiesen  wird.

Hinweise

Die Beschäftigung erfolgt bei Erfüllung der allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen in einem Beamtenverhältnis auf Zeit zunächst für die Dauer von drei Jahren. Bei erfolgreicher Zwischenevaluation gem. § 30 Abs. 4 S. 2 NHG wird die Professur um weitere drei Jahre verlängert. Bei positivem Ausgang des in der Tenure-Track-Ordnung der TU Braunschweig geregelten Verfahrens erfolgt eine Berufung auf eine unbefristete Professur in der Besoldungsgruppe W2 NBesO ohne weitere Ausschreibung.

Die Technische Universität Braunschweig trifft Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Wir sind bestrebt, den Frauenanteil zu erhöhen und fordern daher Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden bei gleichwertiger Qualifikation vorrangig berücksichtigt. Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Menschen haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerber*innen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.

Bewerbungen von Wissenschaftler*innen aus dem Ausland sind ausdrücklich erwünscht.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bitte beachten Sie, dass lediglich Bewerbungen, die über das Online-Formular der TU Braunschweig eingehen, berücksichtigt werden können.

Bewerbende (m/w/d) werden gebeten, die üblichen Unterlagen einzureichen:

  • Akademischer Werdegang (Curriculum Vitae)
  • Akademische Zeugnisse und Urkunden
  • Publikationsliste 
  • Forschungskonzept
  • Lehrkonzept
  • Liste der Lehrveranstaltungen, Lehrevaluationen
  • ggf. Nachweis über anzuerkennende Pflege- und Elternzeiten.
  • ggf. Nachweis über eine anerkannte Schwerbehinderung.

BEWERBUNGSFRIST

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung bis zum 10.01.2023

ANSPRECHPERSONEN

Fragen zur Professur beantwortet Ihnen gerne

Prof. Dr.-Ing. Bernhard  Friedrich
T + 49 531 391 6680
friedrich@tu-braunschweig.de

Für Rückfragen in personalrechtlichen Angelegenheiten wenden Sie sich bitte an

Anne Fritz/Nicole Brückner,
T + 49 531 391 14143
berufungen@tu-braunschweig.de

www.tu-braunschweig.de

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung